Friedemann Döling

Violoncello, Solo

1964 in Hamburg geboren, studierte Friedemann Döling Violoncello bei Friedrich Jürgen Sellheim in Hannover und Wolfgang Boettcher in Berlin .

Von 1987 bis 1990 war er Solocellist in der „Jungen Deutschen Philharmonie“. Seit 1990 ist er Solocellist am Nationaltheater Mannheim.

Ein wichtiger Duo- und Kammermusikpartner war über 20 Jahre sein Vater, der Cembalist Waldemar Döling. Weitere kammermusikalische Erfahrung sammelte er als Cellist des „Asaeda Trios“, bei dem er von 1992 bis 1999 mitwirkte. Seit 1993 tritt Friedemann Döling mit dem Kontrabassisten Johannes Dölger als Duo auf. Seit 2004 hat er eine eigene Kammermusikreihe „unterm Dach“ in Mannheim – Feudenheim.

2017 erschien mit Friedemann Döling beim Label TYXart eine CD „New Works for Cello solo“ mit Kompositionen von Ernst Toch, Wolfgang Fortner, Samuel Adler und Giselher Klebe.