04. Juni 2020

Yurie Tamura verstärkt das Ensemble

Bei den 1. Violinen ist dieses junge Talent neu dabei: „Ich freue mich sehr darauf, abwechslungsreiche Programme mit dem Nationaltheater-Orchester spielen zu können – und bin mir sicher, dass die Zeit, die ich in Mannheim verbringen werde, wirklich wertvoll sein wird.“ Herzlich willkommen, Yurie!

 

Nach ihrem Studium an der Kyōto City University of Arts setzte Yurie, gefördert von der DAAD, ihr Studium bei Prof. Julia Schröder und Prof. Sebastian Hamann an der Hochschule für Musik Freiburg fort. Ihr Konzertexamen legte sie dort 2018 mit Auszeichnung ab.

 

Orchestererfahrung sammelte sie bei dem Festivalorchester des Schleswig-Holstein Musik Festivals, bei dem Verbier Festival Orchestra, bei den Stuttgarter Philharmonikern sowie bei dem Philharmonischen Orchester Freiburg. Weitere musikalische Impulse erhielt sie von Yuko Mori, Kyoko Shikata, Christian Ostertag, Anne Katharina Schreiber, Beatrix Hülsemann und Prof. Gottfried von der Goltz.

 

Sie nahm an dem Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb, dem Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb sowie dem Internationalen Musikwettbewerb der ARD teil. Darüber hinaus konzertierte sie als Solistin mit dem Festivalorchester des Schleswig-Holstein Musik Festivals, mit dem Sinfonieorchester Kyōto und mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim.

 

Foto: Ayano Yamasaki