12. Oktober 2018

Musiksalon-Eröffnung: „Blaue Stunde“

Im ersten Musiksalon der Saison musizieren wieder Musiker unseres Orchesters gemeinsam mit Sängerinnen aus dem Opernchor des NTM.

Fin de siècle in Europa: Die Industrialisierung verändert die Lebenswelt, Friedrich Nietzsche stellt den Tod Gottes fest, Sigmund Freud schreibt dem Menschen ein unkontrollierbares Unterbewusstsein zu. Für das alte Menschenbild bricht die Dämmerung an.

Getrieben von der Sehnsucht nach dem Aufbruch in die Moderne, suchen französische Komponisten wie Ravel, Debussy und Satie in dieser „Blauen Stunde“ nach dem Klang für ein neues Jahrhundert. Und weil dieser Klang auch die Spielzeit 2018/19 in der Oper inspiriert, eröffnet der Musiksalon die Saison mit einem atmosphärischen Wandelkonzert, das Raum, Licht und Musik zu einem Gesamterlebnis werden lässt. Mitglieder des Nationaltheater-Orchesters und des Opernchores entführen uns in die suggestiven Klangwelten der Impressionisten.

MIT: Eva Wormbacher (Harfe), Julien Heichelbech (Bratsche), Matthias Wollenweber (Flöte), Monika Fuhrmann (Sopran), Sibylle Vogel (Sopran), Malaika Ledig (Alt), Elias Corrinth (Klavier), Vitali Nedin (Geige), Tatjana Ostrouhova (Klavier)