08. Mai 2020

Bühne frei für die Akademiekonzerte 2020/21!

Aus der Stille heraus an den Beginn einer neuen Saison zu denken, ist ein eigentümliches Gefühl: Selten war das Bedürfnis nach Musik größer, nie zuvor erreichten uns so viele bewegende Hörerbriefe, die uns Mut zusprechen und uns zeigen: Wir alle, Musikerinnen und Musiker, Hörerinnen und Hörer, sehnen uns nach Musik, nach dem Erleben und Berührt-Werden im Konzertsaal.

 

Mit großer Vorfreude dürfen wir Ihnen nun das Programm der 242. Spielzeit der Akademiekonzerte vorstellen. Im Zentrum steht der große Epochenbruch der klassischen Musik, der Übergang vom 19. ins 20. Jahrhundert. Die Zerrissenheit Mahlers, der Wunsch Elgars nach Rückkehr in die „gute alte Zeit“, Debussys Auflösen musikalischer Konturen oder Zemlinskys Märchenwelt liegen nur wenige Jahre auseinander. Auf ganz individuelle Weise träumen sie von einer heileren Welt und werden uns damit anrührend nah.

 

Erneut dürfen wir auch wieder Künstlerinnen und Künstler der absoluten Weltspitze, zu denen sich inzwischen einzigartige Freundschaften entwickelt haben, in Mannheim willkommen heißen. Ob Ingo Metzmacher oder Tanja Tetzlaff – sie alle schätzen die Intensität und Wärme unseres Nationaltheater-Orchesters, aber auch die einzigartige Atmosphäre der Akademiekonzerte, für die Sie, liebes Publikum, in besonderem Maße verantwortlich sind.

Plan B?

Doch seien wir ehrlich – Zweifel bleiben. Was, wenn die Saison so nicht stattfinden kann? Wenn auch im Oktober noch Einschränkungen für den Konzertbetrieb bestehen oder sich besonders gefährdete Personengruppen den Konzertbesuch aus nachvollziehbaren Gründen nicht zutrauen?

 

Tatsächlich war es wohl nie schwieriger, eine Konzertsaison zu planen. Zunächst hoffen wir sehr, unsere Konzertreihe, so wie ursprünglich konzipiert, durchführen zu können. Daneben arbeiten wir mit einem Plan B, der verschiedene Faktoren wie Abstandsregeln, Hygienepläne und Höchstgrenzen für Musizierende und Publikum mit einbezieht. Vielleicht werden kleinere Werke in einem intimeren Rahmen erklingen, den wir eher aus der Kammerakademie kennen. Hier konkrete Aussagen zum jetzigen Zeitpunkt zu tätigen, ist jedoch nicht möglich – zu unberechenbar sind der Verlauf der Pandemie und die damit einhergehenden gesetzlichen Vorgaben.

 

Nichtsdestoweniger werden wir den Kopf nicht in den Sand stecken! Im Gegenteil – es ist unsere Aufgabe, Konzerte zu ermöglichen, die Menschen mit Kultur zu versorgen und große emotionale Momente im Konzertsaal zu schaffen, die Halt und Zuversicht geben. Diese sind gerade in der Krise absolut systemrelevant! Mit viel Kreativität sind wir gerade dabei, den dafür nötigen Rahmen zu konstruieren.

Abonnements und Kartenvorverkauf

Ab sofort können Sie Abonnements bestellen: telefonisch (0621 260 44), per E-Mail oder online auf www.akademieabo.de. Der Einzelticketverkauf beginnt ab dem 01. September 2020.

 

Was passiert mit gekauften Karten und Abonnements im Falle einer Konzertabsage?

 

Auch für die neue Spielzeit gilt: Wenn ein Konzert nicht stattfinden kann, erstatten wir den Ticketpreis. Dies gilt für Einzeltickets wie für Abonnements. Auch Tauschgutscheine stellen wir Ihnen gern aus, sollten Sie einmal aus gesundheitlichen Gründen ein Konzert nicht wahrnehmen können.