Eva Wombacher

Harfe

Eva Wombacher, geb. Röthke, wurde in München geboren. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie begann sie bereits mit sieben Jahren Harfe zu spielen. Ihre ersten Lehrerinnen waren Birgit Bachhuber und Maria Graf. An der Universität der Künste in Berlin war Eva Wombacher Jungstudentin in der Klasse von Regina Herwig.

Von 1998-2002 studierte sie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler Berlin“, zuerst bei Birgit Bachhuber und ab Sommer 2000 bei Maria Graf. Eva Wombacher ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, unter anderem erhielt sie den 1. Preis im Bundesfinale 1995.

Neben Solo-Konzerten, u.a. in der Philharmonie in Berlin, dem Konzerthaus Dortmund sowie im europäischen Ausland spielt sie auch regelmäßig in verschiedenen grossen deutschen Orchestern.
Eva Wombacher war Mitglied im Bundesjugendorchester und der „Jungen Deutschen Philharmonie“ und nahm 2000 an der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein-Musikfestivals teil.

Stipendien erhielt sie von der „Hans und Eugenia Jütting-Stiftung Stendal“ sowie der „Mozart-Gesellschaft Dortmund“.

2002 schloss sie ihr Studium ab und wurde im September desselben Jahres im Orchester des Nationaltheaters Mannheim engagiert.